Denkmal ewiger Liebe

Grabkapelle auf dem Württemberg

Mittwoch, 15. November 2017

Grabkapelle auf dem Württemberg | Allgemeines

ZUSATZ-ÖFFNUNGSTAGE IM NOVEMBER

Die Prognose deutet auf stabiles und freundliches Herbstwetter: Für die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg ist das der Anlass, das Portal der Grabkapelle auf dem Württemberg zu öffnen – außer der Reihe, denn die Saison des Mausoleums ist seit dem 1. November zu ende. Weil wegen des guten Wetters an den Wochenenden viele Menschen in den Weinbergen über dem Neckartal unterwegs sind, gibt es jetzt an den beiden letzten Novemberwochenenden die Möglichkeit, die Grabkapelle zu besuchen.

Stabiles Herbstwetter: Die Grabkapelle öffnet am Wochenende ihre Tore

Die Prognose deutet auf stabiles und freundliches Herbstwetter: Für die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg ist das der Anlass, das Portal der Grabkapelle auf dem Württemberg zu öffnen – außer der Reihe, denn die Saison des Mausoleums ist seit dem 1. November zu ende. Weil wegen des guten Wetters an den Wochenenden viele Menschen in den Weinbergen über dem Neckartal unterwegs sind, gibt es jetzt an den beiden letzten Novemberwochenenden die Möglichkeit, die Grabkapelle zu besuchen.

ZIEL FÜR AUSFLÜGLER UND SPAZIERGÄNGER
Wenn das Wetter freundlich und trocken ist, sind die Weinberge rings um das berühmte Mausoleum ein beliebtes Gebiet für Spaziergänger und Wanderer: Viele Menschen aus der Landeshauptstadt und der weiteren Region genießen die spätherbstliche Stimmung und die berühmte Sicht ins Neckartal. „Wir öffnen die Grabkapelle als Service für die vielen Ausflügler“, erklärt Stephan Hurst, der Leiter der Schlossverwaltung Ludwigsburg, zuständig für den Betrieb auf der Grabkapelle betreut. „Wer auf den Württemberg gestiegen ist, soll auch die Möglichkeit haben, die Kapelle und die Königsgruft zu erleben.“ Geöffnet wird das Mausoleum, das König Wilhelm vor 200 Jahren für seine jung verstorbene Frau Katharina erbauen ließ, jeweils an den beiden letzten Samstagen und Sonntagen im November von 12 bis 16 Uhr, am Wochenende vom 18. und 19. November und am Wochenende vom 25. und 26. November.

ANRÜHRENDE GESCHICHTE DER GRABKAPELLE
Der württembergische König Wilhelm I. war der Bauherr der Grabkapelle: er ließ den weithin sichtbaren Bau nach dem unerwarteten und frühen Tod seiner junge Frau, der russischen Zarentochter Katharina errichten. Das Mausoleum ist bis in die Details der Ausstattung dem Andenken an die junge Königin gewidmet, die wegen ihrer Wohltätigkeit mehr als beliebt bei der Bevölkerung war. Auch der König selbst ist in der Gruft der Grabkapelle bestattet.

SERVICE
Sonderöffnung der Grabkapelle im November

TERMIN
Samstag und Sonntag, 18. und 19. November, 12 – 16 Uhr
Samstag und Sonntag, 25. und 26. November, 12 – 16 Uhr

PREISE
Erwachsene 4,00 €, ermäßigt 2,00 €, Familien 10,00 €

HINWEIS
Die Grabkapelle auf dem Württemberg liegt mitten in den Weinbergen und verfügt über
keine Parkplätze. Die Staatlichen Schlösser und Gärten empfehlen daher die Anfahrt mit
den Bussen der Linie 61 der VVS ab Untertürkheim.