Monument to eternal love

The Sepulchral Chapel on Württemberg Hill

Tuesday, 21 May 2019

Sepulchral Chapel on the Württemberg | Other

Ab 2020: standesamtliche Trauungen beim Monument ewiger Liebe

Das zweite Monument der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg in Stuttgart hat es geschafft. Die Grabkapelle ist in die Liste der „Wunschtrauorte“ der Stadt Stuttgart aufgenommen worden. Auf Schloss Solitude ist es schon seit einigen Jahren möglich, standesamtlich zu heiraten; ab der Saison 2020 wird das auch im „Monument ewiger Liebe“ auf dem Württemberg möglich sein. Noch in diesem Sommer werden die Trautermine vom Standesamt und von den Staatlichen Schlössern und Gärten gemeinsam bekannt gegeben und dann im Internetportal der Staatlichen Schlösser und Gärten unter www.grabkapelle-rotenberg.de zu finden sein.

TRAUUNGEN AUF DEM WÜRTTEMBERG

Standesamtliche Trauungen an ungewöhnlichen Orten liegen im Trend: Die Hochzeit stimmungsvoll zu zelebrieren, wird immer beliebter. Die Schlösser und historischen Monumente bieten sich an – mit ihrer Schönheit, aber auch mit der Bedeutung, die sie mir Geschichte mitbringen. Auf dem Württemberg wird das historische Priesterhaus der Trauort sein, gleich unterhalb der Kapelle gelegen. Das elegante klassizistische Gebäude hat der Hofarchitekt Giovanni Salucci zusammen mit dem Mausoleum entworfen und gebaut. Seit einer umfangreichen Sanierung glänzt es wieder wie vor 200 Jahren und bietet einen besonders schönen Blick. „Das ist das Tolle, dass man vom Trauzimmer aus vom einen Fenster den direkten Blick zur Kapelle hat – das ist der Blick des Brautpaares – und vom anderen Fenster die Sicht über die Stadt“, erklärt Christiane Grau, die Kapellenverwalterin.

 

STANDESAMT UNTERTÜRKHEIM IST ZUSTÄNDIG
Der neue Trauort geht auf den vielfachen Wunsch der Brautpaare zurück: Die Nachfragen bei den Staatlichen Schlössern und Gärten und beim Standesamt in Untertürkheim waren häufig. Dagmar Wenzel, die Bezirksvorsteherin von Untertürkheim, freut sich denn auch: „Wenn aus zwei Menschen ein Paar wird, dann ist die Grabkapelle auf dem Württemberg ein ganz zauberhafter Ort, um die Zukunft gemeinsam zu beginnen. Ich freue mich sehr, dass die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg und das Standesamt der Landeshauptstadt Stuttgart das Priesterhaus an der Grabkapelle für Eheschließungen geöffnet haben.“

 

KOMBINATION MIT FÜHRUNG IN DER KAPELLE

Fünf Trautermine wird es voraussichtlich 2020 geben; die genauen Daten werden im Sommer bekanntgegeben und auf der Homepage der Grabkapelle und der Tagespresse veröffentlicht. Wer will, kann zur standesamtlichen Trauung noch die Grabkapelle für Hochzeitsfoto oder den Außenbereich vor dem Priesterhaus für den anschließenden Sektempfang buchen. Als Extraprogramm empfiehlt sich eine exklusive Führung in der Kapelle, bei der es um die große Liebe des Königspaares geht. Der württembergische König Wilhelm I. ließ die Grabkapelle nach dem frühen Tod seiner Frau Katharina im Jahr 1819 errichten. Über dem Hauptportal zeugt der Bibelspruch „Die Liebe höret nimmer auf“, von der außergewöhnlichen Zuneigung des Königspaares. Der Bibelvers aus dem Korintherbrief gehört zu den beliebtesten Trausprüchen überhaupt. Und der Besuch in der Grabkapelle ist für die Hochzeitsgesellschaften immer ein Erlebnis, vor allem auch, weil ja die Brautpaare sich diesen Ort mit Absicht ausgesucht haben“, sagt Christiane Grau.

 

SERVICE UND INFORMATION

Die Staatlichen Schlösser und Gärten weisen darauf hin, dass die Grabkapelle auf dem Württemberg inmitten der Weinberge liegt: Es gibt keine Parkmöglichkeiten. Am besten erreicht man den Gipfel des Württemberg mit den Bussen der VVS-Linie 61. Sie fahren ab dem S-Bahnhof Untertürkheim in dichtem Takt auf den Berg bis in den Ortskern von Rotenberg, von wo aus ein kurzer Spaziergang mit geringer Steigung zur Kapelle führt.

 

Grabkapelle auf dem Württemberg
Württembergstraße 340

70327 Stuttgart

Telefon +49(0)7 11.33 71 49

info@grabkapelle-rotenberg.de

Download and images

Außenaufnahme Priesterhaus

photo credit

Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Günther Bayerl

technical data

JPG, 1600x1068 Pxl, 1 dpi, 0.45 MB