Denkmal ewiger Liebe

Grabkapelle auf dem Württemberg

Montag, 26. Juni 2017

Grabkapelle auf dem Württemberg | Sonstige Veranstaltungen

CHORKONZERT AM 2 .JULI

Chorkonzerte im berühmten Kuppelraum der Grabkapelle: Das sind besondere Highlights. Schon im Mai, als der erste Termin auf dem Württemberg auf dem Programm stand, strömten die Zuhörerinnen und Zuhörer. Am nächsten Sonntag kommt der „Junge Chor Stuttgart“ auf den Württemberg. Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg haben Chöre aus der Region eingeladen, in der außergewöhnlichen Akustik der Grabkapelle auf dem Württemberg zu singen. Die Auftritte gehören zum Themenjahr „Über Kreuz“, mit dem an die Reformation und ihre Folgen erinnert wird. Eine der Folgen: der gemeinsame Gesang, der ursprünglich aus der Tradition der neuen Gottesdienste stammte und aus dem die Chortradition, ein württembergisches Markenzeichen, entstanden ist.

Chorklang im Kapellenraum: Der Junge Chor Stuttgart singt am 2. Juli

Chorkonzerte im berühmten Kuppelraum der Grabkapelle: Das sind besondere Highlights. Schon im Mai, als der erste Termin auf dem Württemberg auf dem Programm stand, strömten die Zuhörerinnen und Zuhörer. Am nächsten Sonntag kommt der „Junge Chor Stuttgart“ auf den Württemberg. Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg haben Chöre aus der Region eingeladen, in der außergewöhnlichen Akustik der Grabkapelle auf dem Württemberg zu singen. Die Auftritte gehören zum Themenjahr „Über Kreuz“, mit dem an die Reformation und ihre Folgen erinnert wird. Eine der Folgen: der gemeinsame Gesang, der ursprünglich aus der Tradition der neuen Gottesdienste stammte und aus dem die Chortradition, ein württembergisches Markenzeichen, entstanden ist.

EINDRUCKSVOLLER KLANG IN DER GRABKAPELLE
Bewegend, mitreißend, unglaublich – so beschreiben die Ohrenzeugen der beiden Konzerttermine im Mai und Juni das Erlebnis. Und der Blick in ihre begeisterten Gesichter bestätigt die Worte. Kein Wunder, bietet doch die perfekte Halbkugel der Kapellenkuppel akustische Bedingungen, von denen ein Chor nur träumen kann. Birgit Strobel, stellvertretende Leiterin der Schlossverwaltung Ludwigsburg und zuständig für die Grabkapelle, war beide Male dabei und sagt: „Der Klang ist einfach überwältigend.“ Seit Frühjahr singen einmal im Monat Chöre aus der Region auf dem Württemberg in zwei kurzen Matineekonzerten um 11 und um 12 Uhr. Am Sonntag steht der nächste Auftritt auf dem Programm der Grabkapelle.

JUNGER CHOR STUTTGART
Der „Junge Chor Stuttgart e.V.“ kann, ganz gegen seinen Namen, auf eine respektable Tradition zurückblicken. Er feiert in diesem Jahr seinen 50. Geburtstag: 1967 bildete er sich aus einer Gruppe von Schülern und Studenten. Seither hat die Besetzung sich immer wieder verjüngt, das Repertoire ist gewachsen und erfasst alle Bereiche der Chorliteratur. Die sorgfältige gemeinsame Arbeit zeigt sich im besonders harmonischen Klangbild, in den zahlreichen Auftritten innerhalb Deutschlands und im europäische Ausland sowie einem 2. Preis beim Landeschorwettbewerb Baden-Württemberg 2009 in der Kategorie „Kammerchöre“. Am 2. Juli präsentiert der „Junge Chor“ mit unter seinem Leiter Paul Theis ein breit gefächertes Programm zum Thema Reformation auf der Grabkapelle. Die beiden Konzerte um 11 und um 12 Uhr im kuppelgewölbten Kapellenraum dauern jeweils etwa 20 Minuten.

GESANG ALS REFORMATORISCHE TRADITION
Die Konzerte in der Grabkapelle gehören zum Programm des Themenjahres „Über Kreuz“, das die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg für 2017 ausgerufen haben. Es erinnert daran, dass Martin Luther vor 500 Jahren seine Thesen veröffentlichte und damit die Reformation auslöste. Mit der Veranstaltungsreihe in der Grabkapelle auf dem Württemberg bringen die Staatlichen Schlösser und Gärten eine ganz besondere Saite der Reformation zum Klingen: die Tradition des gemeinsamen Singens. Es prägte von Anfang an den neuen evangelischen Gottesdienst. Viele der damals entstandenen Choräle sind heute noch bekannt, manche sind zu Volksliedern geworden, etwa das berühmte Paul-Gerhardt-Lied „Geh aus mein Herz und suche Freud“. Bis heute blüht, erwachsen aus dem gemeinsamen Singen seit dem 16. Jahrhundert, die berühmte schwäbische Chortradition.

TERMINE UND SERVICE
Sonntag, 2. Juli 11.00 und 12.00 Uhr: Junger Chor Stuttgart
Sonntag, 6. Aug. 11.00 und 12.00 Uhr: CHORona Markgröningen
Sonntag, 3. Sept. 11.00 und 12.00 Uhr ∙ Kammerchor der Chorgemeinschaft Kai Müller, Stuttgart

DAUER: 20 Minuten (pro Konzert)

PREIS: Erwachsene 6,00 €, ermäßigt 3,00 €

HINWEIS
Die Grabkapelle auf dem Württemberg liegt mitten in den Weinbergen und verfügt über keine Parkplätze. Die Staatlichen Schlösser und Gärten empfehlen daher die Anfahrt mit den Bussen der Linie 61 der VVS ab Untertürkheim.

INFORMATIONEN
Grabkapelle auf dem Württemberg
Württembergstraße 340
70327 Stuttgart
Telefon +49(0)7 11.33 71 49
info@grabkapelle-rotenberg.de

Download und Bilder