Wir berichten über unsPressemeldungen

Hier finden Sie alle Pressemeldungen zu Veranstaltungen und sonstigen Neuigkeiten der Grabkapelle auf dem Württemberg aus den vergangenen Monaten.


68 Treffer

Grabkapelle auf dem Württemberg

Sonntag, 30. August 2020 | Führungen & Sonderführungen

18 Särge aus der Zeit zwischen 1830 und 1952 stehen in den einzelnen Nischen der Gruft der Grabkapelle Karlsruhe – Großherzogin Hilda wurde 1952 als Letzte dort bestattet. Die Familiengrablege des Hauses Baden können Besucherinnen und Besucher in der Sonderführung „Hilda, die letzte ihres Standes“ am kommenden Sonntag um 14.30 Uhr kennenlernen. Für die Führung ist eine telefonische Anmeldung unter Tel. 062 21. 6 58 88 15 erforderlich.

Detailansicht
Grabkapelle auf dem Württemberg

Donnerstag, 27. August 2020 | Allgemeines

Restauriert und wieder in der Grabkapelle: Gemälde des Heiligen Alexander Newskij

Wieder komplett präsentiert sich die Altarwand in der Grabkapelle auf dem Württemberg: Das Gemälde des Heiligen Alexander Newskij, seit 200 Jahren Teil der Ausstattung, ist nach einer Restaurierung durch die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg wieder auf den Württemberg zurückgekehrt. Die Grabkapelle auf dem Württemberg wurde als Mausoleum für die jung verstorbenen Königin Katharina errichtet. Geöffnet ist die Kapelle, einer der beliebtesten Aussichtspunkte der Landeshauptstadt, immer von Dienstag bis Sonntag von 11 bis 16 Uhr.

Detailansicht
Schloss Heidelberg | Residenzschloss Ludwigsburg | Schloss und Schlossgarten Weikersheim | Schloss und Schlossgarten Schwetzingen | und weitere

Mittwoch, 26. August 2020 | Allgemeines

Liselotte von der Pfalz, historisches Vorbild bei „Heldenhaft2020“

Am 1. September 1715, vor genau 305 Jahren, starb der französische „Sonnenkönig“ Ludwig XIV. Für Liselotte von der Pfalz, die berühmte Kurpfälzerin am französischen Hof, war das ein tiefer Einschnitt. Sie lebte damals als seine Schwägerin schon seit mehr als vier Jahrzehnten in Versailles und der König war für sie anfangs ein wichtiger Rückhalt gewesen. Alles änderte sich, als Ludwig XIV. ihre Heimat mit einem Krieg überzog und die Kurpfalz zerstörte. Liselotte ließ sich von diesem Schlag nicht unterkriegen: Sie schrieb über ihre Erschütterung – und viele ihrer Briefe zeugen, über die weite Distanz von 300 Jahren, davon, wie wichtig menschlicher Austausch und Kommunikation sind. Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg erinnern an die tatkräftige Prinzessin im Rahmen ihrer Heldenaktion für alle. Mit vier historischen Heldinnen und Helden aus der Geschichte des Landes verbindet sich die Frage: „Wer ist für Sie heute heldenhaft?“ Wer dabei an einen Menschen aus der eigenen Umgebung denkt, der oder die in Corona-Zeiten Gutes getan hat oder neue Ideen entwickelt hat, kann ganz einfach mitmachen. Man muss sich nur per Mail (heldenhaft2020@ssg.bwl.de) oder Post bei den Staatlichen Schlösser und Gärten melden, erhält eine von 2020 Schlosscards und kann diesen Dank an die persönliche Heldin oder den Helden des Alltags überreichen.

Detailansicht
Schloss Heidelberg | Residenzschloss Ludwigsburg | Schloss und Schlossgarten Weikersheim | Schloss und Schlossgarten Schwetzingen | und weitere

Montag, 24. August 2020 | Allgemeines

Sommeraktion „Heldenhaft2020“: Dank für die stillen Helden der Coronazeit.

Halbzeit der Sommerferien – eine gute Gelegenheit darüber nachzudenken, wem man in diesem besonderen Sommer Dankeschön sagen möchte. Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg laden in diesem Jahr dazu ein, mit einer „Schlosscard“ danke zu sagen. Vier Heldinnen und Helden aus der Geschichte des Landes geben das historische Beispiel dafür und die Sommeraktion fragt danach: „Wer ist für Sie heute heldenhaft?“ Wem dabei jemand aus der eigenen Umgebung einfällt, der oder die in Coronazeiten Gutes getan oder neue Ideen entwickelt hat, kann ganz einfach mitmachen. Man muss sich nur per Mail (heldenhaft2020@ssg.bwl.de) oder Post bei den Staatlichen Schlösser und Gärten melden, erhält eine von 2020 Schlosscards und kann diesen Dank an die persönliche Heldin oder den Helden des Alltags überreichen.

Detailansicht
Grabkapelle auf dem Württemberg

Montag, 17. August 2020 | Allgemeines

70 Jahre Familie Grau auf der Grabkapelle: SWR Landesschau am 18. August

Familie Grau und die Grabkapelle: Die Geschichte der vier Generationen, die das berühmte Mausoleum auf dem Württemberg seit 70 Jahren ununterbrochen betreuen, war in den Zeitungen der Region Stuttgart zu lesen und fiel auch den Redakteuren des SWR auf. Daraus entstand ein kurzer Beitrag, der am 18. August in der Landesschau um 18.45 Uhr gesendet wird und anschließend in der SWR Mediathek abgerufen werden kann. Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg verlosen aus diesem Anlass eine Führung für vier Personen mit Christiane Grau; mitmachen kann man auf der Facebook-Seite der Grabkapelle.

Detailansicht
Grabkapelle auf dem Württemberg

Freitag, 14. August 2020 | Sonstige Veranstaltungen

Sonnenuntergang an der Grabkapelle. Veranstaltung des „1819 Bistro“ am 29.8.

Ganz sicher einer der stimmungsvollsten Orte hoch über der Großstadt – das sind die Stufen vor der Grabkapelle in den Abendstunden. Der Blick in den Sonnenuntergang über dem Neckartal ist legendär. Das kann man am Samstag, den 29. August, ab 18 Uhr wieder erleben. Die neue Veranstaltungsreihe „1819 genießt“ des „1819 Bistro“ bietet entspannte Live-Musik und ein gastronomisches Angebot für einen perfekten Ausklang des Samstagabends auf der Treppe des „Monuments der ewigen Liebe“. Grundlegend für den abendlichen Genuss auf dem Württemberg: Die Forderungen der Corona-Verordnungen werden strikt eingehalten. So ist etwa die Zahl der Tickets begrenzt und es liegt ein klares Hygienekonzept vor. Tickets sind im Vorverkauf beim „1819 Bistro“ erhältlich. Sie kosten 10 Euro pro Person, ein Glas Sekt ist inklusive. Bei schlechtem Wetter muss die Veranstaltung ausfallen.

Detailansicht
Grabkapelle auf dem Württemberg

Dienstag, 11. August 2020 | Allgemeines

17. August 1818: Königin Katharina gründet die erste Mädchenschule

Heute vor genau 202 Jahren, am 17. August 1818, gründete Königin Katharina eine höhere Schule: Das heute noch bestehende Königin-Katharina-Stift sollte Mädchen eine gute Bildung ermöglichen. Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg erinnern an diese tatkräftige Fürstin im Rahmen ihrer Aktion „Held oder Heldin 2020 gesucht“. Wer dabei an einen Menschen aus der eigenen Umgebung denkt, kann sich per Mail (heldenhaft2020@ssg.bwl.de) oder Post bei den Staatlichen Schlössern und Gärten melden – und der Held oder die Heldin des Jahres 2020 erhalten, solange der Vorrat reicht, eine von 2020 Schlosscards als Geschenk und Dankeschön.

Detailansicht
Grabkapelle auf dem Württemberg

Samstag, 8. August 2020 | Sonstige Veranstaltungen

Wein und Romantik entdecken: Instawalk rund um die Grabkapelle am 18. August

Die Entdeckungstour führt vom Weinbaumuseum Stuttgart durch die Weinberge zu einem der stimmungsvollsten Orte in Stuttgart: Am 18. August findet ein sommerlicher „Instawalk“ zur Grabkapelle auf dem Württemberg statt, organisiert von Stuttgart-Marketing GmbH und den Staatlichen Schlössern und Gärten Baden-Württemberg. An diesem Termin sind Nutzerinnen und Nutzer der Bilder-Sharing-App aus der Region eingeladen, die Grabkapelle, ihre Highlights und ihre Umgebung gemeinsam fotografisch zu entdecken. Für den Rundgang sollte man sich schnell anmelden: Der Anmeldeschluss ist am 11. August, die begrenzte Anzahl der Plätze wird am 12. August verlost.

Detailansicht