Denkmal ewiger Liebe
Grabkapelle auf dem Württemberg

Mittwoch, 9. Dezember 2020

Grabkapelle auf dem Württemberg | Allgemeines Adventsgruß vom Württemberg: Drei Kinderengel von der Altarwand

Die Grabkapelle auf dem Württemberg ist in normalen Jahren eines der meistbesuchten Ausflugsziele von Stuttgart – die kennt man. Nicht im Detail! sagt das Team auf dem Württemberg, und hat sich auf die Suche nach unbekannten Motiven gemacht. Passend zum Advent haben sie eine Gruppe von Kinderengeln aufgespürt, ein vorweihnachtlicher Gruß vom Württemberg.

KLASSIZISTISCHE ELEGANZ UND FREUNDLICHE PUTTEN

Der Kuppelbau, weithin sichtbar, ist nicht nur den Spaziergängern in den Weinbergen des Neckartales vertraut. Im Innern öffnet sich, typisch für ihre Entstehungszeit, ein klassizistischer Innenraum in kühlem Weiß, Silbergrau und Gold, streng und klar. Und im Untergeschoss wölbt sich der Gruftraum mit den mächtigen Sarkophagen des Königspaares Katharina und Wilhelm I. von Württemberg. Den Hauptraum der Kapelle beherrscht die Altarwand: Die Kapelle ist eine russisch-orthodoxe Kirche, zu erkennen an der typischen „Ikonostase“, der geschlossenen Wand, die mit Ikonen und anderen Heiligenbildern geschmückt ist. Die kleinen Engel gehören auf ein Gemälde aus der Zeit um 1800, das den auferstandenen Christus zeigt.

 

WAS SIND ENGEL?

Engel sind himmlische Wesen, die es in allen Religionen gibt, nicht nur im Christentum. Und sie sind für viele Menschen, auch solche, die sich keinem bestimmten Glauben zuordnen, wichtige Gestalten. Traditionell haben Engel Menschengestalt und dienen oft als Boten zwischen der himmlischen Ebene und den Menschen. Flügel als Erkennungsmerkmal tragen sie schon bei den alten Kulturen im Zweistromland oder in Ägypten. Umstritten ist, ob Engel männlich oder weiblich sind – aber das ist auch von geringer Bedeutung. Ab der frühen Renaissance finden sich die kleinen Kinderengel, etwa auf italienischen Kunstwerken des frühen 15. Jahrhunderts. Ihre Vorbilder sind beispielsweise antike geflügelte Liebesgötter. Schnell eroberten die anrührenden Kinderköpfe mit Flügelchen die Kunst und wurden geradezu populäre Himmelsgestalten.

 

VORFREUDE AUF DIE ZEIT NACH CORONA

Die Teams der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg sehnen sich nach ihren Gästen: Denn alle arbeiten in den Monumenten des Landes, weil sie die Schönheiten ihres Schlosses, ihres Klosters oder eines Kleinodes wie der Grabkapelle auf dem Württemberg ihren Besucherinnen und Besuchern präsentieren wollen. Während der Zeit der Corona-Schließung entfalten sie jetzt ihre Kreativität – und manche ziehen mit der Kamera los, um besonders schöne Details aufzuspüren.

 

SERVICE UND INFORMATION

Derzeit ist die Grabkapelle auf dem Württemberg wie alle Monumente der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg – und wie alle Museen und Kultureinrichtungen – wegen der hohen Infektionszahlen der Corona-Pandemie mindestens bis zum 20. Dezember geschlossen.

Download und Bilder